Winterdepression

Wer kennt das nicht- in den Wintermonaten schlapp und müde, morgens kommt man kaum aus dem Bett und hat auch sonst nicht so viel Lust auf Unternehmungen. Die Dunkelheit in der kalten Jahreszeit bewirkt in unserem Gehirn einen vermehrte Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin, unser Körper stellt auf Winterschlaf um. Manche Menschen reagieren regelrecht mit einer Winterdepression, mit verstärkter Antriebslosigkeit und Müdigkeit sowie Schlaf- und Appetitsteigerung. Dann kann der Gang zum Arzt sinnvoll sein, der z.B. eine Lichttherapie verordnet.

Einem typischen Winterblues können Sie auch schon vor dem Frühjahr den Rücken kehren mit einigen Verhaltenstricks:

  1. Der Klassiker: Sport. Bewegung kurbelt den Hirnstoffwechsel an und hebt die Stimmung.
  2. Licht. Gehen Sie, wann möglich, nach draußen. Auch ein Spaziergang unter dem wolkenverhangenen Himmel liefert die notwendige Energie. Tageslichtlampen sind im Handel erhältlich oder in einigen Krankenhäusern auch ausleihbar.
  3. Ernährung. Auf ungesunde Lebensmittel zu verzichten, kann dem Körper dabei helfen, besser mit der Winterbelastung fertig zu werden. Fit machen z.B. Bananen, Datteln, Feigen, Haferflocken, Fisch, scharfe Gewürze und Schokolade mit hohem Kakaoanteil.
  4. Verwöhnmomente. Tun Sie sich Gutes! Ob Kino oder Theater, Massage oder Schaumbad, schöne Musik oder angenehme Düfte – positive Sinneserfahrungen beeinflussen unsere Stimmung und unser Selbstbild und helfen, gesund durch den Winter zu kommen.
  5. Freunde. Wir brauchen soziale Kontakte für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit, konnten Studien zeigen. Statt dem Rückzugsimpuls nachzugeben, verabreden Sie sich und pflegen Bekanntschaften, um die tristen Wintermonate aufzuhellen.

Hält die niedergeschlagene Stimmung und Antriebslosigkeit mehr als zwei Wochen an und tritt nicht nur saisonal bedingt auf, liegt womöglich eine depressive Episode vor. Dann kann eine Psychotherapie notwendig sein, um eine Besserung des Wohlbefindens und der Aktivität zu erreichen. Hier kann auch start Psychotherapie Sie unterstützen.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.