Wann werden Rituale zur Krankheit?

Wir alle vergewissern uns, ob wir unseren Pass eingepackt haben, wenn wir verreisen oder ob wir unsere Schlüssel dabei haben, wenn wir aus der Wohnung gehen. Die wenigsten bleiben allerdings bei jedem Verlassen der Wohnung in der Tür stehen, tasten immer im gleichen Muster alle Hosentaschen, Jackentaschen und sonstige Taschen ab um sicherzustellen, dass sie auch wirklich alles eingepackt haben. Wenn diese Situation oder ähnliche Ihnen bekannt vorkommen, kann dies ein Hinweis auf eine Zwangsstörung sein. Auch ritualisiertes (Hände-)waschen, jeden Morgen das gleiche Frühstück in der gleichen Reihenfolge am gleichen Platz. Belästigen solche Handlungen Ihren Alltag, so kann eine Verhaltenstherapie Ihnen helfen, diese Zwänge zu lindern. Gerne können Sie uns kontaktieren: info@start-psychotherapie.de

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: