Schlafstörungen – Was tun?

Schlafstörungen – Der Kampf mit dem Schlaf

Rund ein Drittel des Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen – nicht ohne Grund! Schlaf trägt zu Regeneration, Erholung und Wohlbefinden am nächsten Tag bei. Ist der Schlaf anhaltend gestört, ist oft der gesamte Alltag beeinträchtigt.

Wie zeigen sich Schlafstörungen?

Die häufigste psychisch bedingte Schlafstörung ist die Insomnie oder Schlaflosigkeit: Viele Betroffene haben Schwierigkeiten, abends einzuschlafen. Manche wachen nachts oder frühmorgens auf und können nicht weiterschlafen. Andere schlafen zwar genug, empfinden ihren Schlaf aber als wenig erholsam.

Bei wiederholtem Erleben von Schlafproblemen kommt es oft zu verstärktem Gedankenkreisen um die Schlafstörung. Betroffene fühlen sich oft niedergeschlagen, hilflos oder gereizt. Das Schlafzimmer wird zunehmend mit einem Kampf um Schlaf in Verbindung gebracht, als dass es Raum für Erholung bietet.

Ursachen von Schlafstörungen

Nicht selten steckt hinter der Schlafstörung eine psychische Störung, z.B. eine Depression, Angststörung oder ADHS. Wenn die Psyche aus dem Gleichgewicht gerät, bringt dies auch Vitalfunktionen wie Schlaf durcheinander.

Schlafstörungen können aber auch durch ungünstige Gewohnheiten entstehen und sich dann „verselbstständigen“. Die betroffene Person sozusagen verlernt, gut zu schlafen.

Darüber hinaus gibt es körperlich bedingte Schlafstörungen. Diese äußern sich meist durch exzessive Schläfrigkeit tagsüber, welche aber nicht auf mangelnden Nachtschlaf zurückzuführen ist.

Schlafstörungen – was tun?

Wenn Sie bei sich Schlafstörungen vermuten, holen Sie sich psychotherapeutische oder ärztliche Hilfe.

In unseren start: Praxen in Berlin und Wiesbaden wird kompetente psychologische Diagnostik zu Schlafstörungen durchgeführt und individuelle Therapiemöglichkeiten angeboten.

Wie sieht die Behandlung aus?

In der Psychotherapie werden zunächst gemeinsam individuelle Ziele vereinbart und Schritte dorthin transparent gemacht.

Bei der Behandlung der Schlafstörung steht die Veränderung der Haltung gegenüber Schlaf im Vordergrund. Angst und Druck rund um Schlaf wird abgebaut und hilfreiche Strategien für das Gelingen von Ein- und Durchschlafen vermittelt. Meist werden weitere individuell bedeutsame Themen fokussiert, um die Lebensqualität langfristig zu verbessern.

Bei einem unverbindlichen Erstgespräch in unseren start: Praxen haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre persönlichen Anliegen mitzuteilen, sodass wir Ihnen individuelle Behandlungsmöglichkeiten auf dem neusten Stand der Wissenschaft anbieten können.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: