Psychosomatische Bauchschmerzen – wenn die Psyche körperliche Schmerzen verursacht

Psychische Probleme und Stress können psychosomatische Bauchschmerzen verursachen. Eine Ursache der psychosomatischen Schmerzen sind stressbedingte Auswirkungen auf den Magen–/ Darmtrakt. Nicht selten geht dies einher mit vegetativen Begleitsymptomen wie Übelkeit, Schwindel, Herzrasen oder Schlaf–/ Konzentrationsstörungen. Treten die psychosomatischen Beschwerden wiederholt auf, wirkt sich dies wiederum negativ auf das psychische Wohlergehen aus. Nicht selten führt dies zu depressiven Stimmungsveränderung, einem verminderten Aktivitätsniveau wie auch einer Verstärkung der wahrgenommenen Schmerzen. Die Behandlung von psychosomatischen Bauchschmerzen zielt darauf ab, den Ursprung der körperlichen Beschwerden zu identifizieren und zu beheben. Daher sollten Sie zunächst beobachten, ob Ihre Bauchschmerzen in Phasen hoher Stressbelastungen auftreten, oder ob Ihre Schmerzen durch psychische Belastungen verstärkt werden. Ist dies der Fall, dann wenden Sie sich an start: Psychotherapie & Coaching und erhalten Sie psychotherapeutische Hilfe.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: