News-Blog

Hat mein Kind eine Depression?

Bei einer Depression wirken mehrere Faktoren zusammen: ein genetisches Risiko, negative Lebensereignisse wie Verlust- und Trennungserlebnisse, gesellschaftlicher Leistungsdruck sowie psychosoziale Faktoren wie psychische Erkrankungen der Eltern. Häufig und besonders bei Kleinkindern unterscheiden sich die Symptome einer Depression von denen eines Erwachsenen. Da es ihnen noch schwer fällt, sich über Worte

Mehr lesen »

Leide Ich unter einer Essstörung ?

Etwa ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland im Alter von elf bis siebzehn Jahren zeigen ein pathologisches Essverhalten. Eine extensive gedankliche wie auch emotionale Beschäftigung mit den Themen Ernährung und Figur, eine Vermeidung von Lebensmitteln bis hin zu einer andauernden Nahrungsverweigerung, Essanfälle und Verhaltensweisen zur Gewichtsreduktion sind zentrale

Mehr lesen »

Was kann ich gegen meine schlechte Laune während Covid-19 machen?

Die Pandemie betrifft uns alle im Alltag, sie nimmt uns die Möglichkeit ohne Probleme unseren Hobbys nachzugehen und reduziert Soziale Kontakte. Um diesen Faktoren gegen zu wirken hilft neben einer gesunden Ernährung und Sport auch Dankbarkeit. Sie hilft die Kleinigkeiten zu erkennen und sich an ihnen zu erfreuen und so

Mehr lesen »

Ist Online-Psychotherapie sinnvoll?

Viele Menschen leiden unter Depressionen, mit der Verhaltenstherapie kann diese Erkrankung gut behandelt werden. Vermehrt finden therapeutische Sitzungen nicht mehr nur in den Räumen des Therapeuten statt, sondern online über zertifizierte Videoanbieter. Dies erhöht die zeitliche und räumliche Flexibilität und ist daher gerade z.B. für Berufstätige und mobilitätseingeschränkte Menschen besonders

Mehr lesen »

Psychosomatische Bauchschmerzen – wenn die Psyche körperliche Schmerzen verursacht

Psychische Probleme und Stress können psychosomatische Bauchschmerzen verursachen. Eine Ursache der psychosomatischen Schmerzen sind stressbedingte Auswirkungen auf den Magen–/ Darmtrakt. Nicht selten geht dies einher mit vegetativen Begleitsymptomen wie Übelkeit, Schwindel, Herzrasen oder Schlaf–/ Konzentrationsstörungen. Treten die psychosomatischen Beschwerden wiederholt auf, wirkt sich dies wiederum negativ auf das psychische Wohlergehen

Mehr lesen »

Online Psychotherapie nach dem neusten Stand der Wissenschaft

Die zunehmende Digitalisierung erleichtert den Zugang zu psychotherapeutischen Behandlungsangeboten. Repräsentative Studien belegen, dass mehr als ein Viertel aller psychisch belasteten Personen in Deutschland online nach therapeutischer Hilfe suchen (Eichenberg et al., 2013). Die hohe Inanspruchnahmebereitschaft verdeutlicht einerseits die Relevanz von internetbasierten psychotherapeutischen Interventionen und führt andererseits zu der Frage nach

Mehr lesen »