Leistungen

Unsere Angebote für Erwachsene, Jugendliche und Kinder

start: hilft Erwachsenen, Paaren, Kindern und Jugendlichen mit seelischen Problemen kompetent, schnell und nach dem neuesten Stand der Wissenschaft.

Wir sind ein Team aus verhaltenstherapeutisch ausgebildeten Psychotherapeuten mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Qualifikationen.

Aus diesem Grund ist es uns möglich, auf Ihre individuellen Wünsche und Probleme einzugehen.

Unsere Spezialisierungen

In unserem Team finden Sie verschiedene therapeutische Methoden und Ansätze, die auf dem neuesten Stand der Wissenschaft beruhen und sich bei vielfältigen Störungsbildern als hilfreich erwiesen haben:

Im Fokus der kognitiven Verhaltenstherapie stehen unsere Gedanken und unser Verhalten.
 
Dieser Therapieansatz geht davon aus, dass unser Denken einen zentralen Einfluss auf unser Fühlen und unser Verhalten ausübt.
 
In der Therapie schauen wir uns daher die persönlichen Denkmuster an, die Bewertungen und Überzeugungen, mit denen Sie der Welt begegnen. Hinderliche Denkmuster werden Ihnen so bewusst und können in der Therapie verändert werden. Auch schädliche Verhaltensweisen oder fehlende Kompetenzen im Verhalten können identifiziert und zusammen in der Therapie verändert werden.
Die Dialektisch-behaviorale Therapie ist das Verfahren der Wahl bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung.
 
Dieser Therapieansatz vereint unterschiedliche Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie, der achtsamkeitsbasierten Therapie und psychodynamischer Ansätze.
 
Hauptbestandteile dieses Behandlungskonzeptes beinhalten unter anderem eine verbesserte innere Wahrnehmung eigener Gedanken, Gefühle und Bedürnisse, das Verbessern zwischenmenschlicher Fertigkeiten, einen besserer Umgang mit starken, belastenden Gefühlen und Stress sowie eine Erhöhung des Selbstwertes und der Selbstakzeptanz.
 
Die Schematherapie ist ein modernes Verfahren, dass sich besonders bei langanhaltenden Störungen bewährt hat.
 
Die Schematherapie wurde auf Basis der kognitiven Verhaltenstherapie entwickelt, enthält darüber hinaus aber auch Elemente anderer Therapieformen wie tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie, Psychoanalyse oder Gestalttherapie.
 
Das Konzept geht davon aus, dass in der Kindheit oder Jugendzeit wichtige Bedürfnisse von Bezugspersonen wie den Eltern nicht erfüllt oder verletzt worden sind, sodass sich im Kind ein innerer Konflikt entwickelt.
Aus diesem inneren Konflikt bilden sich sogenannte „Schemata”, die schädliche Erinnerungen, Verhaltensweisen, Denkmuster und Emotionen beinhalten und auch im Erwachsenenleben aktiv werden können.
 
Im Rahmen der Schematherapie werden solche schädlichen Schemata identifiziert, sodass ein bewusster und hilfreicherer Umgang mit ihnen möglich wird.
So können emotionale Probleme in der Gegenwart und schädliche Verhaltensmuster im Erwachsenenleben durchbrochen werden.
Der CBASP-Ansatz ist ein erfolgreicher Ansatz bei der Behandlung von chronischen Verläufen von Depression.
 
Dieses Verfahren baut auf der kognitiven Verhaltenstherapie auf und beinhaltet weitere Bestandteile anderer Therapieformen wie der interpersonellen Psychotherapie (IPT) sowie psychodynamischer Ansätze (tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Psychoanalyse). 
 
Laut diesem Konzept entwickeln sich chronische depressive Erkrakungen durch belastende traumatische Erfahrungen in der Kindheit und Jugendzeit.
Durch schlechte Erfahrungen mit Bezugspersonen wie z.B. den Eltern werden ungünstige Prägungen übernommen. Diese Prägungen führen zu Mustern im Denken und Verhalten, die uns im Erwachsenenleben hinderlich sind. Sie wirken sich im weiteren Leben zum Beispiel negativ auf unsere Beziehungen aus oder geben uns das Gefühl, unsere Umwelt nicht aktiv mitbestimmen zu können, hilflos oder ohnmächtig zu sein.
 
Ein wichtiger Bestandteil der CBASP-Therapie ist deshalb, dass Sie sich wieder als aktiv und selbstbestimmt im eigenen Leben empfinden und erkennen können, wie Sie ihre Beziehungen und ihr Leben durch die eigenen Gedanken und das eigene Verhalten mitbestimmen können. Sie lernen, die Konsequenzen Ihres eigenen Verhaltens zu erkennen, ihre Wirkung auf andere Menschen einzuschätzen und ihr Verhalten durch hilfreiche Gedanken zu verändern. 
Die Akzeptanz- und Commitmenttherapie ist ein Verfahren, das unsere Werte im Leben hervorhebt
 
In diesem Ansatz werden klassische Ansätze der Verhaltenstherapie mit neueren Methoden der Achtsamkeit kombiniert. Ein großer Fokus wird auf die Themen Akzeptanz sowie persönlichen Werte im Leben gelegt.
 
Im Unterschied zur klassischen Kognitiven Verhaltenstherapie wird bei diesem Ansatz weniger Wert auf die gezielte Veränderung von Gedanken gelegt. Stattdessen lernen Sie in der Therapie, eine achtsame und distanziertere Haltung zu ihrer Gedankenwelt einzunehmen und Gedanken als das zu sehen, was sie sind: nicht mehr als Gedanken.
 
So wird es Ihnen auch möglich, Distanz zu hinderlichen Gedanken herzustellen und so zu handeln, wie es Ihren Zielen im Leben entspricht.
 

Im Moment, im Hier und Jetzt sein, anstatt sich in der Vergangenheit oder Zukunft zu verlieren – das ist das Ziel von Achtsamkeit.

Achtsamkeit ist ein Konzept, das in der westlichen Welt auf Basis buddhistischer Meditation entstanden ist.

In achtsamkeitsbasierten Verfahren in der Therapie werden entsprechend Meditationen angewandt, die es uns ermöglichen, unsere Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu lenken und eine bewusste, wohlwollende, nicht-wertende Haltung dabei einzunehmen.

Verhalten, Gefühle und Gedanken, die ganz automatisch im Alltag auftreten, können so bewusster und mit mehr Distanz wahrgenommen werden.

Dadurch kann eine bewusstere und verbesserte Bewältigung von Stresssituationen und schwierigen Lebensumständen erreicht werden.

Entspannung für körperliche und psychische Gesundheit
 
Durch Angst und Stress kommt es bei vielen Menschen zu einer hohen Anspannung der Muskulatur und damit oft zu schmerzhaften Verspannungen oder Kopfschmerzen.
 
Die Methode der Progressiven Muskelrelaxation führt zu einer Lockerung der Muskulatur und somit zu einem körperlichen und psychischen Ruhegefühl.
Zentral dabei sind Übungen, in denen das bewusste Anspannen und Entspannen einzelner Muskelgruppen trainiert wird.
Durch regelmäßiges Training können so Verspannungen gelöst werden, Verspannungskopfschmerz wird so reduziert und das allgemeine Anspannungsniveau nimmt ab.
 
 
Bewusste körperliche und psychische Entspannung durch die eigene Vorstellungskraft
 
Das Autogene Training ist ein Entspannungsverfahren, die zur Reduzierung eines hohen Stressniveaus verwendet wird.
Durch gedankliche Konzentration und die bewusste Verschiebung der Aufmerksamkeit werden im Körper neue Empfindungen wie Wärme und Schwere spürbar, die zu Ruhe und Entspannung verhelfen.
 
Körperliche Funktionen wie der Pulsschlag und die Atmung kommen dabei in einen Ruhezustand, führen zur Lösung von Verspannungen und vermindern Stresserleben. Dadurch wird eine höhere Stressverträglichkeit und ein verbesserter Umgang mit chronischen Schmerzen möglich.
Konflikte sichtbar machen und bewältigen
 
Die Beziehungsaufstellung ist eine systemische Methode, die häufig im familiären und partnerschaftlichen Bereich verwendet wird.

Dabei werden verdeckte Konflikte ins Außen gebracht. So werden Sie sichtbar und schaffen mehr Klarheit in komplexe Situationen Zusammenhänge.

Die Aufstellung ermöglicht es Ihnen auch, Abstand zu gewinnen und die eigene Situation aus der Beobachterperspektive zu betrachten.
So können erste Schritte deutlich werden, die zu einer Lösung des Konflikts beitragen können.
Psychotherapie mit einem Fokus auf das gesamte Familiengefüge
 
In der Familientherapie werden nicht nur einzelne Patient/innen, sondern auch ihre Familienmitglieder sowie wichtige Bezugspersonen in die Therapie mit einbezogen. Alle Beteiligten werden als “System” gesehen, das zusammenarbeit und sich gegenseitig bedingt. In diesem System spielen auch die aktuellen psychischen Beschwerden eine wichtige Rolle, können das Zusammenspiel des Systems gefährden oder stark verändern.
 
Im Zentrum der Behandlung stehen die Beziehungsmuster untereinander sowie die Konflikte und Regeln, die sich innerhalb der des Systems, z.B. der Familie, herausgebildet haben. Die Familientherapie hilft dabei, Verständnis für die Zusammenhänge und Strukturen zu schaffen und neue Verhaltensweisen zu entwickeln.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: