Psychotherapie – der richtige Weg für mich?

Wir alle kennen schwierige Situationen und hohen psychischen Druck.  Nicht immer gelingt es, diese Krisen mit Unterstützung von Freunden oder Familie zu bewältigen. Seelische Konflikte können Erwachsene sowie Kinder so stark belasten, dass sie krank machen. Hier kann es hilfreich sein, eine Psychotherapie aufzusuchen, und in einem persönlichen Gespräch zu …

Olivenöl und Pasta statt Psychopharmaka

Die richtige Ernährung verbessert nicht nur die körperliche, sondern auch die psychische Gesundheit. Vitamin B12 steigert beispielsweise die Leistungsfähigkeit, fördert die Gedächtnisleistung und beugt Niedergeschlagenheit vor. Eine mediterrane Ernährung, in der man viel Obst, Gemüse und Olivenöl findet, schützt offenbar außerdem vor Depression und Angsterkrankungen. Nicht nur der Erwachsene kann …

Warum fühle ich mich immer, als ob es meine Schuld ist?

Trotz des Sprichwortes, heilt Zeit nicht immer alle Wunden. Vielmehr kann Zeit negative Gedanken sogar verstärken und unsere Vitalität, Hoffnung und Freude erschöpfen. Eines der stärksten dieser negativen Gefühle ist die Schuld. Schuldgefühle beginnen häufig mit der Frage, warum etwas passiert ist. Warum ist dieses oder jenes ausgerechnet mir passiert …

Was hat Sport mit Glück zu tun

Vereinfacht können wir uns unser Gehirn wie einen Computer vorstellen. Es gibt eine Grafikkarte, die uns ermöglicht unsere Umwelt wahrzunehmen. Prozessoren, die Informationen verarbeiten und andere Prozessoren, die Bewegungen generieren und es uns ermöglichen motorisch mit der Umwelt zu agieren. Wie in einem Computer sind alle diese verschiedenen Komponenten miteinander …

Konflikte in der Familie in Zeiten von Corona

Der vergangene Monat stellte für so manche Familien eine Belastungsprobe dar. Die Kinder waren wegen fehlendem Input frustriert, die Eltern genervt, überarbeitet und überfordert. So entstanden in so manchem Haushalt Konflikte, die es unter normalen Umständen nicht geben würde, da es momentan einfach keinen Raum zum Ausweichen gibt. Nun ist …

Sucht bei Jugendlichen

Für Jugendliche, besonders unter 16 Jahren, ist der häufige Cannabiskonsum mit noch mehr Risiken verbunden als für Ältere. Dies liegt daran, dass in dieser Zeit das Gehirn Veränderungen und Entwicklungen durchmacht. Dies führt dazu, dass Jugendliche auf allen Ebenen sensibel für anhaltende Störeinflüsse sind und dazu gehört auch Kiffen. Nicht …