Ahnungslos, ohne es zu wissen

In einer Studie aus dem Jahr 1999 fanden die Forscher Dunning und Kruger heraus, dass insbesondere inkompetente Menschen dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen und die anderer zu unterschätzen. Fatal hierbei ist, dass sie aufgrund ihrer Inkompetenz ihren Mangel an Wissen nicht erkennen. Ganz im Gegenteil, denn sie glauben, dass sie anderen Menschen überlegen sind und zudem haben sie oftmals ein großes Selbstbewusstsein. Es ergibt sich schnell ein Teufelskreis der Inkompetenz, denn die sich selbstüberschätzenden Personen sehen oft nicht die Notwendigkeit, sich weiterzubilden, um somit ihre Kompetenz zu steigern.


 


Eine gewisse Selbstüberschätzung bezüglich der eigenen Leistungen und Kompetenzen ist ein völlig normales Phänomen, denn Menschen möchte ein positives Selbstbild von sich aufrechterhalten. Eine leichte Selbstüberschätzung kann dabei sogar erfolgsversprechend sein. So werden auch Aufgaben bewältigt, die nach realistischer Einschätzung womöglich nicht angegangen wären.


 


Ein erster Schritt, um einer übermäßigen Selbstüberschätzung entgegen zu wirken, ist die Einsicht. Insbesondere die Selbstreflexion ist hierbei von Bedeutung – also die Schaffung  eines Bewusstseins für die in uns angelegte Neigung zur Selbstüberschätzung.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf?

 

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail, Kontaktformular, Telefon oder buchen Sie Online einen Termin.
item.service_name
KONTAKT
item.service_name
TERMIN VEREINBAREN

© 2021 MVZ start: Psychotherapie & Coaching GmbH