Aufmerksamkeitsdefizitstörung – wenn die Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt ist

Aufmerksamkeitsdefizit– / Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) zählen mit Prävalenzraten zwischen 5% und 9% zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im Kindes– und Jugendalter (Ravens–Sieberer, Klasen & Petermann, 2016). Einschränkung der Aufmerksamkeitsspanne, Impulsivität wie auch Hyperaktivität sind drei Hauptsymptome von AHDS. Die Symptomatik entwickelt sich meist bereits vor dem 6. Lebensjahr und variiert in Abhängigkeit zu dem Entwicklungsstadium. Kinder im Vor– bis Schulalter leiden häufig unter einem ausgeprägten Bewegungsdrang. Im Jugendalter äußert sich ADHS eher in Form von Zerstreutheit sowie einer inneren Unruhe. Als Resultat können Beeinträchtigungen der Funktionsfähigkeit im familiären, sozialen und schulischen Kontext auftreten, welche zum Teil bis ins Erwachsenenalter anhalten. Eine kognitiv–verhaltenstherapeutische Behandlung kann wirksam die Symptomatik von ADHS mindern. In den Praxen von Start: Psychotherapie und Coaching erfolgt eine zuverlässige ADHS–Diagnostik, als Grundlage für eine psychotherapeutische Behandlung, welche auf die individuellen Symptome betroffener Kinder– und Jugendlichen abgestimmt ist.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: