ADHS und Expansive Störungen Kinder – Was tun?

ADHS und Expansive Störungen

Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen (ADHS inkl. unaufmerksamer Subtypus ADS) treten etwa bei 5-9% der Jugendlichen auf. Eine frühzeitige Diagnose und Therapie von ADHS ist günstig für einen erfolgreichen Therapieverlauf.

Wie zeigt sich ADHS?

Die Fähigkeit, die Aufmerksamkeit bewusst auf eine Aufgabe zu lenken und sie dort zu halten, ist bei ADHS reduziert – so haben Kinder es oft schwer, in der Schule und zuhause aufmerksam zuzuhören oder einen Arbeitsauftrag Schritt für Schritt  durchführen.  Leistungsschwierigkeiten sind oft die Folge.

Weitere Kennzeichen sind Hyperaktivität und Impulsivität, diese können sich zu Verhaltensauffälligkeiten wie Wutausbrüchen oder Verstößen gegen gesellschaftliche Regeln steigern. Dies muss aber nicht vorliegen, insbesondere Kinder mit dem unaufmerksamen Subtypus fallen oft nicht auf oder wirken höchstens verträumt.

Auch die Emotionalität ist betroffen, oft sind Kinder mit ADHS leicht überfordert, weinen oft oder haben Wutausbrüche.

ADHS – was tun?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Kind emotional belastet ist oder es deutliche Probleme in der Schule oder zu Hause hat, holen Sie sich psychotherapeutische oder ärztliche Hilfe. Nur so kann eine sichere Diagnose gestellt und ggf. eine Behandlung begonnen werden.

Auch in unseren start: Praxen in Berlin und Wiesbaden wird zuverlässige ADHS-Diagnostik und Psychotherapie durchgeführt. Darüber hinaus werden auch andere häufige Begleiter von ADHS wie Depressionen und Angststörungen abgeklärt.

Wie sieht die Behandlung aus?

Die multimodale, störungsübergreifende Verhaltenstherapie ist auf die spezifischen Probleme, Stärken, Fähigkeiten und Ziele von Kindern und ihrem Umfeld abgestimmt.

Bei Kindern spielt das soziale Umfeld eine besonders große Rolle. Daher ist die Zusammenarbeit mit Familie und Schulumgebung ein wesentlicher Baustein der Therapie. Eine begleitende medikamentöse Behandlung kann auf Wunsch in ärztlicher Kooperation angeregt werden.

Gemeinsam setzen wir erreichbare Ziele, klären Zusammenhänge von Problemen und erarbeiten individuelle Lösungen für Ihr Kind und Ihre Familie.

Haben Sie noch Fragen zu unseren Behandlungsschwerpunkten oder dem Ablauf? Gerne beantworten wir Ihre Anfragen per Mail oder Telefon

Oder möchten Sie uns bei einem unverbindlichen Erstgespräch direkt kennenlernen? Dann können Sie auch ganz bequem einen Termin online buchen: