Digitale Cannabisprävention

Cannabis ist in Deutschland die am häufigsten konsumierte illegale Droge im Jugendalter und bei jungen Erwachsenen. Das Risiko für resultierende psychische Folgeschäden wie kognitive Einschränkungen, Depressivität und substanzbedingten Psychosen wird durch Alter bei Erstkonsum, Häufigkeit und Frequenz wie auch Dauer des Konsums beeinflusst. Für eine Minderung der gesundheitlichen Auswirkungen sollen …

Verhaltenstherapie im Kindes– und Jugendalter

Verhaltenstherapeutische Behandlungen psychischer Störungen im Kindes– und Jugendalter sind individuell auf alterspezifische Probleme, Stärken, Fähigkeiten und Ziele abgestimmt. In einem individuellen Störungsmodell werden prädispositionierende Risiken wie ein geringer Selbstwert, auslösende Faktoren wie kritische Lebensereignisse und aufrechterhaltende Bedingungen mit dem Kind oder Jugendlichen aufgedeckt, um die Entstehung und Funktion psychischer Symptome …